Unsere Referenzprojekte – Sonderbauten

Campus ProSieben/Sat.1 Unterföhring

Leistungen:Sanierung der Küche und Spülküche
  
Realisation:2012 - 2015
Bauherr:ProSiebenSat.1 Media SE
Leistungsphase:LPH 2 - 8
 
Herstellkosten (TGA):375.000 € brutto
  • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
    • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
  • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
    • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
  • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
    • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
  • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
    • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
  • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche
    • Campus ProSieben/Sat.1, Sanierung Küche und Spülküche

Sanierung der Küche und Spülküche für den Campus ProSieben/Sat.1 in Unterföhring

Die Küche und Spülküche für den Campus ProSiebenSat. 1 in Unterföhring musste aufgrund der stark gewachsenen Mitarbeiterzahlen für eine Produktion von 1.500 Essen pro Tag vergrößert werden. Darüber hinaus waren durch einen falschen Bodenaufbau der Bereich des Estrichs und die Rohrdurchführungen zu erneuern.

 

Um die gestiegenen Kapazitäten versorgen zu können wurden zwei zusätzliche Kombidämpfer sowie ein Induktionsherd eingeplant. Die im Bestand vorhandenen drei Kombidämpfer, der 6-Platten-Elektroherd, die drei Kippbratpfannen sowie die Kochkessel und die sonstigen Kleingeräte wurden demontiert, eingelagert und für den Wiedereinbau vorbereitet.

 

Um die Mitarbeiter von ProSiebenSat.1 auch während der Sanierungsmaßnahmen versorgen zu können wurde neben dem Gebäude eine Versorgungsküche in Modulbauweise errichtet, welche über die bestehende Infrastruktur des Campus ver- und entsorgt wurde. Im Zusammenhang mit den Arbeiten wurden zunächst die Räumlichkeiten in der Spülküche und in der Küche entkernt und der vorhandene Estrich ausgebaut. Anschließend konnte die Neuabdichtung des Bodens eingebracht werden. Die in diesem Bereich erforderlichen Rohrdurchführungen für die Edelstahlrinnen wurden ebenfalls erneuert und eingedichtet.

 

Nach Fertigstellung des Bodens und der Wände wurden die demontierten Bandspülablagen, die Gläser- und Topfspülmaschine sowie die Nassmüllentsorgungsanlage wieder montiert. Auch die zuvor demontierten Küchengeräte sowie die neu hinzugekommenen Geräte wurden eingebaut. Der gesamte Küchenbereich wurde mit einer neuen Lüftungsdecke ausgestattet. Die Luftmenge der vorhandenen Anlage konnte durch Austausch der Ventilatoren und durch Nachrüstung von FUs auf insgesamt 13.000 m³/h vergrößert werden.