Aktuelle Projekte – Sonderbauten

Kirche Poing

Leistungen:Neubau
  
Realisation:2013 – 2017
Bauherr:Erzbischöfliches Ordinariat München
Leistungsphasen:LPH 1-9
 
Herstellkosten (TGA):625.000 € brutto
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Neubau Kirche Poing
    • Neubau Kirche Poing
  • Kirche Poing, Schnitt
    • Kirche Poing, Schnitt
  • Kirche Poing, Schnitt
    • Kirche Poing, Schnitt
  • Kirche Poing, Schnitt
    • Kirche Poing, Schnitt
  • Kirche Poing, Schnitt
    • Kirche Poing, Schnitt
  • Kirche Poing, Schnitt
    • Kirche Poing, Schnitt

Neubau eines Kirchenzentrums bestehend aus Kirchengebäude und Glockenträger finden in der Gebrüder-Asam-Straße in Poing statt.

Die Temperierung der Kirche erfolgt über eine Fußbodenheizung mit Anschluss an die Heizungsstation im Pfarrheim über Fernleitungen. Die Temperierung der Kirche stellt entgegen einem vollumfänglichen Heizsystem während der Heizperiode in den Wintermonaten lediglich eine Raumtemperatur von 10–12 °C sicher.

Um den erforderlichen Luftaustausch des Kirchenbaus, welcher über eine dichte Gebäudehülle ohne öffenbare Fenster verfügt, sicherzustellen und anfallenden Rauch von Kerzen und Weihrauch abführen zu können wird eine Be- und Entlüftungsanlage konzipiert, welche die Luft an den höchsten Stellen absaugt und gefilterte und vorgewärmte Luft im Bodenbereich nachführt.

Das Zu- und Abluftgerät kommt im Glockenbauwerk im EG zur Aufstellung. Außenluft und Fortluft werden über Dach angesaugt bzw. ausgeblasen. Die Zu- und Abluft wird über erdverlegte Lüftungskanäle vom Glockenbau zur Kirche transportiert.